skip to content
 
 
 

                  Inliner-AG

 

Zu Beginn des Schuljahres 2013-14 haben wir eine Inliner-AG neu in unser AG-Angebot aufgenommen. Diese findet zwischen den Oster- und Herbstferien immer freitags in den ersten beiden Schulstunden statt (außer bei Regenwetter oder noch feuchten Wegen).

Angefangen haben Fr. Woscheck und Fr. Gerhardt mit den Schülern ihrer Klasse, von denen die meisten bereits etwas Inliner fahren konnten. Als auch Jake als Totalanfänger seine ersten Erfahrungen gesammelt hatte, haben die Lehrkräfte die AG klassenübergreifend angeboten. Aufgrund der sehr großen Nachfrage - sowohl bei Anfängern als auch bei fortgeschrittenen Fahrern - wird unter den Teilnehmern ständig rotiert, oder Fr. Vollmer kommt unterstützend als weitere Lehrkraft hinzu. Und je nach Unterrichtsplanung werden mal die Anfänger, mal die Fortgeschrittenen für Übungsfahrten zusammengefasst.

Als Übungsstrecken werden genutzt:

                    das Rodell auf dem Geländes des Gutshofs (für Totalanfänger),

                    die Asphaltfläche hinter Bauer H. in der Nähe der Meiße (Rundkurse mit einzelnen Zusatzaufgaben),

                    der Deich zwischen Domizil und Cafe am Deich (für spezielle Übungen, z.B. Slalom fahren),

                    der Deich und Fußweg bis zum Ortseingang von Ahlden und zurück (ca. 6km für gute Fahrer).

 

 

 

 

 

 

         

 

 

 

Und zum Ende eines Schuljahres bzw. zum Ende einer Inliner-Saison unternehmen wir mit den schon geübteren Fahrern immer eine längere Tour. Zum Abschluss des SJ 14-15 sind wir bspw. mit 8 Schülern von Bosse nach Rethem zum Eisessen und zurück gefahren - insgesamt 15 km.

 

  

 

Großes Teilnehmerfeld, große Motivation, großes Engagement - da stellt sich tatsächlich die Frage, ob wir nicht einmal eine Inliner-Freizeit anbieten sollten, für die die Schüler sich im Verlaufe eines Schuljahres qualifizieren könnten !?!

 

 

weiter zur "Koch-AG" ...