skip to content
 
 

          Reitprüfung  auf  dem

                Reiterhof Rosentalwiesen

 

Seit Mai 2013 bietet unsere FöS Gutshof Hudemühlen in den Sommermonaten einmal wöchentlich am Freitag Nachmittag eine Reit-AG an, die auf dem Reiterhof Rosentalwiesen in Gilten unter der Leitung von Kerstin Trenz stattfindet. Die Nachfrage ist, wie sich jeder vorstellen kann, enorm - fast jeder unserer Schülerinnen und Schüler möchte stets dabei sein. Aufgrund dessen steht die Teilnahme u.a. in Abhängigkeit vom allgemeinen Verhalten während der vergangenen Schulwoche.

Besonders talentierte, engagierte und zuverlässige Schüler/Innen haben im Rahmen dieser AG die Möglichkeit eine Reitprüfung abzulegen.
Wie es einigen unserer Mädels dabei ergangen ist, erzählt nun unsere Schülerin Sabrina (17 J.):

 

                  

Unsere Reitprüfung am 11.8.2016

Sammy, Michelle und ich sind mit Herrn Goehner um 14:15 Uhr zu Kerstin auf den Reiterhof  gefahren. Dort waren noch andere Mädchen. Drei Kinder haben drei Pferde aus dem Stall geholt. Die haben wir dann zuerst einmal geputzt und gestriegelt. Das hat ungefähr eine halbe Stunde gedauert.

Danach hat uns die Richterin Fragen gestellt, die wir beantworten mussten. Wir konnten alle richtig beantworten; aber dafür hatten wir auch fleißig gelernt.
Im Anschluss daran sind wir Reiten gegangen. Auf dem Platz wurden wir in drei Gruppen eingeteilt und jede Gruppe musste etwas anderes vormachen. Die 1. Gruppe musste an der Longe Traben, die 2. Gruppe musste Traben und Galoppieren und die 3. Gruppe musste Traben, Galoppieren und Springen. Das war richtig cool, wir hatten alle viel Spaß und haben sehr viel gelacht.
Danach sind wir zurück in den Stall gegangen. Dort mussten wir noch einmal Fragen zu den Reitübungen beantworten.
 

Dann kam endlich der große Augenblick: Alle Mädchen hatten ihre Prüfungen bestanden und jeder bekam von der Richterin Urkunde und Abzeichen überreicht.

 
 

 
 
 

 

 Gruppenbild mit Richterin und Kerstin Trenz

 
 
Nach Kuchen und Kaba in gemütlicher Runde ging es für uns am späten Nachmittag wieder zurück zum Gutshof, in der Hand unsere Reitabzeichen 10 und 7 und unsere Urkunde. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir die Prüfung geschafft haben und waren echt stolz auf uns!!

Ein toller Tag, der uns Dreien auch richtig viel Spaß gemacht hat.

     

Wissenswertes:

Das Reitabzeichen 10  ist das einfachste Reitabzeichen. Es eignet sich für Anfänger und Einsteiger. Deshalb sind die Anforderungen noch nicht so hoch. Es wird an der Longe oder am Führzügel geritten. Außerdem müssen sich die Absolventen in der Pferdepflege auskennen und beim Satteln und Trensen mithelfen.
An der Prüfung zum Reitabzeichen 10 dürfen alle Reiter ohne Altersbeschränkung teilnehmen, die einen entsprechenden Vorbereitungslehrgang besucht haben. Die Reitabzeichen 10 bis einschließlich 6 dürfen in beliebiger Reihenfolge abgelegt und auch mehrfach wiederholt werden.

Beim Reitabzeichen 7  kommt das Reiten im  leichten Sitz und über Bodenricks hinzu. In der Dressur wird eine Aufgabe nach Anweisung des Ausbilders geritten. Die Absolventen sind in der Lage, in der Abteilung zu reiten, kennen sich mit den Hufschlagfiguren und den Gangarten aus. Die Prüflinge kennen die Ethischen Grundsätze und sind sich ihrer besonderen Verantwortung gegenüber dem vierbeinigen Partner bewusst. Wie man Unfälle im Umgang mit dem Pferd vermeidet, ist auch bekannt.

     

 

zum Seitenanfang ...

zur Startseite "Sonstiges" ...