skip to content

Vorweihnachtlicher Markt

Unser diesjähriger vorweihnachtlicher Markt stand unter dem Motto "Lasst uns froh und munter sein". Wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten zweifelten viele an der Durchführbarkeit des Basars in der üblichen Form, und wir mussten uns selbst Mut zusprechen.
 
Tatsächlich mochte so mancher noch in der Woche vor dem Basar nicht wirklich glauben, dass die Räumlichkeiten sich wenigstens in ein halbwegs vorweihnachliches Ambiente verwandeln ließen. Dann klappte es aber doch! Pünktlich zum Basarstart waren die Verkaufs- und Restaurationsräume, das Kuchen- und Grünkohlbuffet im Schülerhaus sowie die Marktbuden auf dem Einrichtungsgelände für die Bewohner und die Besucher hergerichtet. Unserem unermüdlichen technischen Dienst und zahlreichen fleißigen und kreativen Helfern aus dem Bewohner- und Mitarbeiterkreis sei Dank!

 
Trotz oder wegen der vielen Unwägbarkeiten im Vorfeld war die Veranstaltung ein harmonisches Gemeinschaftserlebnis in heiterer Atmosphäre - von ein paar Nicklichkeiten am Rande abgesehen. Kränze- und Verkaufsbude im Außenbereich boomten, und auch die Verkaufsräume im Schülerhaus konnten sich über einen Mangel an Besuchern nicht beklagen. Bratwurst, Pommes, Puffer mit Apfelmus fanden ebenso reißenden Absatz wie der von einem Weihnachtsmarkt nicht wegzudenkende Glühwein. Natürlich wurde auch wieder unser Traditionsgericht Grünkohl mit Bregenwurst und Kasseler angeboten, für dessen Genuss nicht wenige Besucher jährlich längere Anfahrten in Kauf nehmen.
 
Zur allgemeinen Beruhigung wiederholte sich auch die "Kuchenpleite" vom Basar 2012 nicht! Bis zum Basarende konnte jeder Bewohner, Mitarbeiter oder Gast, dem der Sinn danach stand, aus einer Vielzahl von Kuchen und Torten auswählen. In diesem Zusammenhang ein herzliches Dankeschön an die über 40 Hobbykonditoren, die die Scharte vom letzten Jahr mehr als ausgewetzt und die schon großartige "Tortenspendebereitschaft" vom Sommerfest 2013 noch getoppt haben!