skip to content

                             

 

Der Auftakt unserer diesjährigen Weihnachtsfeier war MÄRCHENHAFT! "Liese und die 12 Monate" hieß das Theaterstück, das von Christine Gerhardt und Swantje Schenck ersonnen und unter ihrer Regie von unseren Schülerinnen und Schülern bravourös in Szene gesetzt wurde. In Anlehnung an klassische Märchenmotive waren es in diesem Stück die personifizierten zwölf Monate, die der von ihrer bösen Stiefmutter getriezten und vor schier unlösbar erscheinende Aufgaben gestellten Liese selbstlos halfen. Nicht nur, dass sie es Liese ermöglichten, der Stiefmutter im Dezember bei klirrender Kälte einen Strauß Frühlingsblumen zu pflücken, nein, wenig später nutzten sie ihre Zauberkräfte, um Liese zu helfen, den aberwitzigen Wunsch ihrer Stiefmutter nach frischen Walderdbeeren zu erfüllen. DIE STIEFMUTTER KOCHTE! Hatte sie doch nichts anderes im Sinn, als die ungeliebte Stieftochter loszuwerden. In ihrer grenzenlosen Bösartigkeit beauftragte sie Liese schließlich, ihre seit Jahren verschollene leibliche Mutter zu finden. Nun, mit Unterstützung der zwölf Monate konnte Liese auch diesen Auftrag erfüllen, und Mutter und Tochter kehrten nach Hause zurück. Als Lieses Vater von  der Bosheit  der Stiefmutter  erfuhr, verjagte er diese. Fortan lebte die  Familie glücklich  in ihrem kleinen  Haus am  Waldrand. "Und ..."  - ALLES WIRD GUT...

Im Anschluss an die gelungene Theateraufführung konnten sich zu weihnachtlichen Klängen Bewohner, Mitarbeiter und viele Gäste an unglaublich guter Nusstorte und leckerem Apfelkuchen gütlich tun, bevor, zu leicht vorgerückter Stunde, der lang ersehnte Weihnachtsmann herbeigesungen wurde, Einzug hielt, Geschenke verteilte und dem einen oder anderen ein paar warme Worte mit auf den Weg gab!

weitere Bilder...

Ein herzliches Dankeschön ALLEN,
die zum Gelingen des Nachmittags beigetragen haben.